Vierbeiner als Spediteur Transportieren

Aktualisiert am

Ihre Versandkunden werden Ihnen sehr dankbar sein, dass Sie ihren Liebling sicher ans Ziel gebracht haben. Vergessen Sie aber nicht, dass es einiges bei dem Transport von Haustieren zu beachten gibt. Hier sind einige Tipps und Know-Hows für Sie:

Der Gesundheitliche Zustand eines Tieres

Stellen Sie Ihren Kunden Fragen um sicher zu stellen, dass der Vierbeiner auch wirklich transportiert werden kann. Vergewissern Sie sich auch, dass das Tier keine Krankheit hat die ein Risiko für das Tier selbst oder andere Tiere, die Sie transportieren, darstellen könnte. Überprüfen Sie ob das Tier alle nötigen Impfungen hat.

Sie sollten Tiere die jünger als 10 Wochen alt sind nicht transportieren
.

Jahreszeit und Temperatur

Tiere sollten nicht unter extremen Wetterbedingungen transportiert werden. Falls der Transport unbedingt statt finden muss, sollten Sie sicher gehen, dass Ihre Klimaanlage voll funktionsfähig ist. Dem Transport von Haustieren ohne Klimaanlage ist im Sommer absolut abzuraten. Pausen um die Tiere an die frische Luft zu lassen sollten unbedingt eingehalten werden.

Rassen

Gewisse Hunde- und Katzenrassen sind insbesondere von Atemschwierigkeiten während stressigen Situationen betroffen. Dies bezieht sich vor allem auf Hunde die einen so genannte Nasenschwamm haben (Mops, Boxer, Boston Terrier, Pekingese, Lhasa Apsos, Shih tzu und Bulldogge) und Himalayan- und Perserkatzen.

Stopps/Pausen

Vierbeiner brauchen Pausen um sich zu strecken und ihr Geschäft zu erledigen. Lassen Sie das Tier raus damit es frische Luft holen kann. Passen Sie auf das Tier auf während Sie es aus der Box, dem Käfig oder dem Fahrzeug raus lassen. Geben Sie dem Tier aussreichend zu trinken und zu essen und verabreichen Sie Medikamente die der Vierbeiner eventuell während des Transports benötigt.

Kommunikation

Es kann durchaus vorkommen, dass dies der erste Transport für das Herrchen und das Tier ist. Seinen Liebling jemandem der Fremd ist anzuvertrauen kann für den Besitzer stressig sein. Halten Sie das Herrchen auf dem Laufenden, schicken Sie Fotos von der Reise und vom Vierbeiner um den Kunden zu versichern, dass der Transport ohne Probleme verläuft. Informieren Sie den Besitzer umgehend, falls es zu einem Problem oder Verzögerungen kommt.

 

Falls es ein Problem geben oder Sie Fragen haben sollten, stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung, können Sie uShip's Kundenbetreuung kontaktieren.

Waren diese Informationen hilfreich?