Betrug

Aktualisiert am

Leider wird der uShip Name des Öfteren von Betrügern für Ihre Betrugsmaschen benutzt. Oft geht es hierbei um den Transport von Tieren, Fahrzeugen oder Motorrädern. Die Betrüger geben sich hierbei als uShip aus und geben an, dass sich die Fracht zurzeit in einer uShip Lagerhalle befindet. Dies ist aber nicht der Fall. uShip ist ein Transportvermittler und führt Transporte nicht selber durch. Aus diesem Grund verfügt uShip auch nicht über die beschriebenen Lagerkapazitäten.

Die Betrüger fragen Sie in der Regel Geld über Moneygram oder Western Union zu überweisen. Diese Zahlungsmethoden sind bei uShip jedoch nicht gestattet. Zudem benutzen die Betrüger oft falsche uShip E-Mail Adressen wie zum Beispiel uship-global-transport@gmail.com, info@ushipexpress.eu, uship-export@europe.com oder office@uship.info. Alle E-mail Adressen von uShip enden jedoch auf @uship.com.

Wir haben bemerkt, dass die  Betrüger oft versuchen, auf einem emotionalen Weg mehr Geld aus Ihnen herauszuholen. Zum Beispiel geben Sie an, dass Ihr neuer tierischer Freund krank ist und Hilfe benötigt wird, um die Veterinärrechnungen zu bezahlen.

Wenn Ihnen eine Anzeige online in irgendeiner Weise verdächtig erscheint, senden Sie keinerlei Geld.

Sollten Sie Fragen hierzu haben, können Sie unseren Kundenservice gerne jederzeit kontaktieren.

 

Hier ein paar Beispiele von bekannten Betrügen:

Binder1_Redacted_Page_4.jpgBinder1_Redacted_Page_3.jpgBinder1_Redacted_Page_5.jpgBinder1_Redacted_Page_1.jpgBinder1_Redacted_Page_2.jpgBinder1_Redacted_Page_6.jpg

Waren diese Informationen hilfreich?