Motorradtransporte - Handbuch für Versandkunden

Aktualisiert am

Bereiten Sie Ihr Motorrad auf ein Abenteuer vor. Machen Sie sich mit dem Prozess bekannt, damit Ihr Motorrad sicher am Bestimmungsort ankommt.

Vor der Buchung

Überprüfen Sie Ihr Motorrad auf bereits vorhandene Schäden. Dokumentieren Sie den Zustand in Ihrem Transportauftrag. Listen Sie mechanischen Probleme auf und vergessen Sie nicht Dellen, Splitter, Kratzer und andere kosmetische Schäden. Sollte Ihr Motorrad nicht fahrtüchtig sein müssen Sie dies ebenfalls in Ihrem Auftrag anmerken.

Machen Sie Fotos Ihres Motorrades von verschiedenen Winkeln und fügen Sie detaillierte Aufnahmen von bestehenden Schäden hinzu.

Entscheiden Sie sich für die richtige Serviceart - Frachtversand oder selbstständiger Transportdienstleister. Große nationale Frachtunternehmen auf uShip sind meist günstiger, fordern jedoch, dass Sie Ihren Tank leeren, die Batterie entfernen und Ihr Motorrad verpacken. Private/Selbstständige Transportdienstleister kosten meist ein bisschen mehr, übernehmen jedoch die Transportvorbereitungen für Sie. Nutzen Sie die "Fragen für diese Lieferung" Sektion, um sicher zu gehen, zu welcher Serviceart Sie bei einer Buchung zustimmen.

Nehmen Sie Profile der Transportdienstleister bezüglich deren Erfahrung und Ausstattung gründlich unter die Lupe. Entscheiden Sie zwischen offenem oder geschlossenem Transport. Recherchieren Sie inwieweit Transportdienstleister, die ein Gebot abgegeben haben, auf Mototrradtransporte spezialisiert sind und wie wichtig dies für Sie ist.

motorcycles-mopeds_desktop1x.png

Nach der Buchung

Nutzen Sie einen Ladeschein. Unterschreiben Sie bei Abholung und Lieferung und fügen Sie das Datum hinzu, um zu dokumentieren, dass Sie und der Transportdienstleister sich über den Zustand des Motorrades einig sind.

Entfernen Sie jegliche losen Gegenstände. Ihr Transportdienstleister ist nicht für Verlust oder Beschädigung von Zubehör verantwortlich.

Reinigen Sie Ihr Motorrad gründlich. Sie und Ihr Transportdienstleister werden bestehende Schäden besser inspizieren können. Und es ist ganz einfach schöner ein Motorrad in glänzendem Zustand zu versenden und zu empfangen.

Bereiten Sie Ihr Motorrad auf einen sicheren Transport vor. Pumpen Sie die Räder auf, laden Sie die Batterie, füllen Sie den Tank ein Viertel auf und reparieren Sie eventuelle undichte Stellen.

Erhalten Sie die Kommunikation mit Ihrem Transportdienstleister stets aufrecht. In der Welt der Motorradtransporte sind Zeitangaben meist Schätzungen. Transportdienstleister können auf Grund verschiedenster Einflüsse, wie Wetter, Verkehr und Verfügbarkeit von anderen Kunden auf dem Weg zu Ihnen aufgehalten werden. Sollten Sie sich in einer Situation befinden, welche Ihren Transportdienstleister bei der Abholung oder Lieferung aufhalten könnte informieren Sie diesen bitte im Voraus. Kummunizieren Sie mit Ihrem Transportdienstleister ausreichend während des Transportprozesses, um sicher zu stellen, dass Ihnen dessen Zeitrahmen und eventuelle Verzögerungen bekannt sind.

Sollten Sie weitere Fragen haben, zögern Sie nicht jederzeit unsere Hilfe-Sektion zu durchstöbern oder kontaktieren Sie unseren Kundenservice hier.

Waren diese Informationen hilfreich?